2018 Karlsruhe, Pfinzgau-Museum in der Karlsburg in Durlach

Zum 14. Mal drehten die Blecheisenbahnen ihre Runden durch das Pfinzgaumuseum.

Auf vielfachen Wunsch wurden auch wieder Gummibärchen am Ende eines langen Traktorengüterzugs transportiert und punktgenau an die zuschauenden Kinder ausgeliefert: Güter gehören auf die Bahn. Der Traktorenzug wurde von einem braunen „Krokodil“ von HGM gezogen, eine Augenweide für die erwachsenen „Kinder“. Durch gute Bild-Werbung in der örtlichen Presse waren auffällig viele junge Familien anwesend, was sich unter anderem durch die Zahl der abgestellten Kinderwagen belegen lässt: der Nachwuchs ist da!

Allerdings gibt es altersbedingt fast keine Besucher mehr, die selbst in ihrer Kindheit mit den alten Blecheisennbahnen gespielt haben. Dafür gibt es viele Besucher, die erstmals diese historischen Spielzeugeisenbahnen in Betrieb sehen und überrascht sind, wie agil die bis zu 90 Jahre alte Lokomotiven noch sind.

Ein besonders schönes Erlebnis war ein Besucher, der fragte, ob er mal einen mitgebrachten Zug fahren lassen dürfte. Es war ein seltener Adler-Zug von Märklin aus dem Jahr 1935.

Krankheitsbedingt musste die Vorführung der Legobahn dieses Jahr ausfallen.

Wir freuen uns auf die ersten drei Adventswochenenden 2019 (Sa 30.11./ So 01.12./ Sa 07.12./ So 08.12/; Sa 14.12./ So. 15.12.): da werden die Blecheisenbahnen wieder zusammen mit der Legobahn rollen!